YOURLS WP-Plugin: ET #1 Erwartungen und Ziele

Vor dem Start der Programmierung vom Plugin habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, was ich erwarte und welche Ziele ich mir stecke. Es ist zwar nicht sehr viel, jedoch halte ich dies für wichtig, da ich mich so besser fokussieren kann und mir selbst vor Augen führen kann, wo es denn hingehen soll. Dies ist eine Art Leitfaden für mich und interessierte an so einer Art von Plugin.

Auch wenn ich schon seit zwei Tagen in der Entwicklung bin, möchte ich hier zuerst meine Erwartungen und Ziele festhalten. Zum einen als eine Art Checkliste für mich und zum Anderen als eventuell geplante Features für die Zukunft für zukünftige Anwender.

Ich brauche eine URL-Shortner um sowohl interne, als auch externe URLs über eine eigene (zusätzliche) Domain zu verkürzen. Dabei soll die Funktion direkt bei mir liegen, damit ich selber entscheiden kann, wann ich den Service einstelle (spätestens bei Kündigung meiner eigenen Webseiten). Mir ist hierbei bewusst, dass ich das komplette Projekt nicht alleine in WordPress unterbringen kann und ich hierfür auf ein zusätzliches Programm ausweichen muss.

Was ich erwarte

  • Ein kostenfreies – für private und kommerzielle zwecke – Web-Tool zum Verkürzen von URLs
    • „Schlüssel“entweder händisch anlegen oder zufällig (nicht aufsteigend) erzeugen
    • Nachträgliches Bearbeiten von URLs
    • Auswertung (Klickzahl) von verkürzten URLs
    • Schnittstelle (API) zum Aufruf von außerhalb, ohne über die Datenbank zu gehen
    • Anmeldung von mehreren Benutzern
  • Vorhandene Erweiterungen an denen ich mich Orientieren kann

Die Auswahl des Tools ist für mich bereits gefallen, YOURLS bietet mir soweit alles, was ich benötige um die ersten Schritte durchzuführen.

Meine Ziele

Hauptziel ist hier für mich mein erstes Plugin zu erschaffen. Bisher habe ich kleinere Funktionen direkt in das Theme geschrieben, da diese direkt auf das Theme aufbauten, sah ich es auch als richtig an. Da das aktuelle Vorhaben unabhängig und in jedes WordPress Theme integrierbar ist habe ich mich zum Plugin entschieden. Welches nicht nur meine aktuellen Bedürfnisse abdecken muss, sondern auch einige Eventualitäten beinhaltet. Folgend meine Ziele für das Plugin:

  • Funktionalität mit jeder aktuellen WordPress Installation (YOURLS vorausgesetzt)
  • Erzeugen von internen Short-URLs beim erstellen von Artikeln/Seiten und auch Custom Post Types
    • Darstellung in einer Metabox mit zusätzlichen Informationen
      • Quick-Copy Button (JavaScript)
      • Klick-Statistik (Zähler und Grafik)
      • QR-Code
  • Erzeugen von externen Short-URLs direkt im Beitrag über den Editor
  • Einstellungsseite zum Konfigurieren
    • Verbindung zur „YOURLS API“-Seite (Benutzer, Passwort, URL)
    • Auswahl von Post Types (inklusive Custom Post Types)
    • Nachträgliches Erzeugen von Short-URLs um das Plugin auch in vorhandenen Installationen gut zu integrieren
    • Prüfung aller vorhandenen Short-URLs innerhalb der WordPress instalaltion
  • Anzeigeseite für alle Short-URLs in einer Liste/Tabelle
    • Short-Link
    • Ursprünglicher Link
    • Klickrate
    • Grafik zur Statistik (Lightboy/Pop-Up-Fenster)
    • Bearbeiten und Entfernen von Links

Wichtig ist mir hierbei, dass das Plugin soweit in allen Aspekten Funktioniert und man nicht erst einen Kurs belegen muss, um die Funktion zu verstehen. Alle Funktionen spielen sich hier auch im Backend ab, sodass potenzielle Nutzer nichts im aktuellen Theme ändern müssen. Bedenken bei dem Plugin habe ich ein wenig bezüglich des neuen Editors, welcher demnächst von WordPress fest eingebunden wird.

Wenn es aber soweit ist, werde ich mir auch dies mit angucken und soweit es geht berücksichtigen.


Noch kein Kommentar zu “YOURLS WP-Plugin: ET #1 Erwartungen und Ziele”


Kommentar hinterlassen

Diese HTML-TAGS stehen dir zur Verfügung:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>